Fragen zum möglichen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union

Der Beitritt der Türkei zur Union wäre sowohl für die EU als auch für die Türkei eine Herausforderung. Gut umgesetzt, böte er beiden Seiten große Chancen. Die notwendigen Vorbereitungen würden bis weit in das nächste Jahrzehnt andauern. Die EU wird sich in diesem Zeitraum weiterentwickeln, die Türkei dürfte sich noch radikaler verändern.

Die Erweiterung der EU um die Türkei würde sich wegen der Größe ihrer Bevölkerung, ihrem wirtschaftlichen Gewicht und ihrer geografischen Stellung in einer von Instabilität, internationalen Spannungen, internen Konflikten, Minderheitenproblemen und divergierenden wirtschafts- und energiepolitischen Interessen geprägten Region von früheren Erweiterungen unterscheiden.

Die Türkei ist ein strategisch wichtiges Land, dessen EU-Mitgliedschaft Auswirkungen auf die Außenpolitik in vielen potenziell instabilen Nachbarregionen wie dem Mittelmeerraum, dem Mittleren Osten, dem Kaukasus und Zentralasien haben würde.

Wenn die Türkei ihre wirtschaftliche Modernisierung, sozioökonomische Entwicklung und regionale Integration fortsetzt, wäre sie in der Lage, in ihrer Nachbarschaft eine wichtige stabilisierende Rolle zu spielen. Als EU-Mitglied würde die Türkei in einer Reihe transnationaler Fragen an Bedeutung gewinnen (Energie, Wasserressourcen, Verkehr, Grenzverwaltung, Terrorismusbekämpfung).

Der Beitritt der Türkei zur Union wäre sowohl für die EU als auch für die Türkei eine Herausforderung. Gut umgesetzt, böte er beiden Seiten große Chancen. Die notwendigen Vorbereitungen würden bis weit in das nächste Jahrzehnt andauern. Die EU wird sich in diesem Zeitraum weiterentwickeln, die Türkei dürfte sich noch radikaler verändern. Der Besitzstand wird sich weiter entwickeln und den Erfordernissen einer EU mit 27 Mitgliedstaaten oder mehr anzupassen sein. Bei seiner Weiterentwicklung kann auch bereits den Problemen und Chancen des Beitritts der Türkei Rechnung getragen werden.

Lesen Sie hier weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.