Einfuhren aus China um fast 25% gestiegen

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, sind die deutschen Einfuhren aus China nach vorläufigen Ergebnissen von Januar bis August 2005 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 24,8% auf 24,4 Milliarden Euro gestiegen. Die Ausfuhren nach China gingen in den ersten acht Monaten 2005 um 4,7% auf 13,5 Milliarden Euro zurück. Von 1995 bis 2004 sind die deutschen Ausfuhren nach China jährlich um durchschnittlich 16,0% gestiegen. Die Importe aus China erhöhten sich in diesem Zeitraum um durchschnittlich 16,7% pro Jahr.

In der Rangfolge der Außenhandelspartner Deutschlands belegte China bei den Ausfuhren Platz 11 mit einem Anteil von 2,7% an den deutschen Gesamtausfuhren. Bei den Einfuhren lag China an fünfter Stelle mit 6,1% aller deutschen Einfuhren.

Die Ausfuhren nach China umfassten in den ersten acht Monaten 2005 hauptsächlich Maschinen (4,7 Milliarden Euro und 34,9% der Exporte), Kraftwagen und Kraftwagenteile (1,3 Milliarden Euro, 9,6%), Geräte der Elektrizitätserzeugung und -verteilung (1,2 Milliarden Euro, 8,7%), Metalle und Halbzeug daraus (1,1 Milliarden Euro, 8,5%) sowie chemische Erzeugnisse (1,1 Milliarden Euro, 8,5%). Diese fünf Warengruppen stellten 70,2% der Exporte. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum sind insbesondere die Ausfuhren von Kraftfahrzeugen deutlich zurückgegangen (– 40%).

Bezogen wurden aus China vor allem Büromaschinen, Datenverarbeitungsgeräte und -einrichtungen (4,6 Milliarden Euro, 18,9% der Importe), Nachrichtentechnik (4,2 Milliarden Euro, 17,3%), Bekleidung (2,6 Milliarden Euro, 10,5%), Möbel, Schmuck, Musikinstrumente, Sportgeräte, Spielwaren, sonstige Erzeugnisse (2,1 Milliarden Euro, 8,5%) sowie Geräte der Elektrizitätserzeugung und -verteilung (1,7 Milliarden Euro, 7,0%). Der Anteil dieser fünf Produktgruppen an den gesamten deutschen Einfuhren aus China lag bei 62,2%. Die Einfuhr von Bekleidung hat im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um fast die Hälfte (+ 47%), die von Büromaschinen um fast ein Drittel (+ 32%) zugenommen.

Der deutsche Außenhandel mit der Volksrepublik China
Berichtszeitraum Ausfuhr Einfuhr Saldo der Handelsbilanz Veränderung gegenüber Vorjahr/Vorjahreszeitraum in %
Milliarden Euro Ausfuhr Einfuhr
           
1995 5,5 8,2 — 2,7 + 4,7 + 3,8
1996 5,6 9,2 — 3,6 + 1,0 + 12,6
1997 5,4 11,0 — 5,6 — 2,4 + 19,6
1998 6,1 11,9 — 5,8 + 12,0 + 7,6
1999 6,9 13,8 — 6,8 + 14,2 + 16,4
2000 9,5 18,6 — 9,1 + 36,1 + 34,5
2001 12,1 19,9 — 7,8 + 28,1 + 7,5
2002 14,6 21,3 — 6,8 + 20,2 + 7,0
2003 18,3 25,7 — 7,4 + 25,4 + 20,4
2004 21,0 32,8 — 11,8 + 14,9 + 27,7
         
1. Halbjahr 2004 10,9 14,1 — 3,2 + 26,6 + 17,6
1. Halbjahr 2005 9,5 17,6 — 8,1 — 12,7 + 25,0
         
Januar — August 2004 14,2 19,5 — 5,3 + 18,9 + 23,2
Januar — August 2005 13,5 24,4 — 10,8 — 4,7 + 24,8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.