Auftragseingänge in der Industrie der Eurozone um 2,5% gesunken

In der Eurozone ( Belgien, Deutschland, Griechenland, Spanien, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal und Finnland) ist der Index der Auftragseingänge in der Industrie im Juni 2006 gegenüber dem Vormonat um 2,5% gesunken, nachdem er im Mai um 2,7% angestiegen und im April um 0,8% zurückgegangen war.

In der EU25 sanken die Auftragseingänge im Juni 2006 um 1,2%, nachdem sie im Mai um 2,0% zugenommen und im April unverändert geblieben waren. Werden Schiff- und Bootsbau, Schienenfahrzeugbau sowie Luft- und Raumfahrzeugbau ausgenommen, gingen die Auftragseingänge in der Industrie im Juni 2006 in der Eurozone um 2,1% und in der EU25 um 1,2% zurück.

Mit dem Index der Auftragseingänge wird der Wert zukünftiger Lieferungen von Waren und (direkt mit diesen Waren in Verbindung stehenden) Dienstleistungen gemessen, die von einem Hersteller an einen Dritten auf dem inländischen und nichtinländischen Markt geliefert werden sollen. Das Gesamtaggregat des verarbeitenden Gewerbes enthält lediglich diejenigen NACE-Ebenen, für die gemäß der Verordnung über die Konjunkturstatistik von den Mitgliedstaaten Daten zu liefern sind (NACE 17, 18, 21, 24, 27-35), und bezieht sich auf Auftragseingänge im auftragsorientierten verarbeitenden Gewerbe. Die Aggregate für die Eurozone und die EU25 enthalten normalerweise keine Mitgliedstaaten, die keine Daten zur Verfügung stellen. Zur Methodik und den gegenwärtig verwendeten Gewichten siehe Pressemitteilung 135/2003 vom 26. November 2003.

Im Vergleich zum Juni 2005 erhöhte sich der Index der Auftragseingänge in der Industrie im Juni 2006 in der Eurozone um 5,2% und in der EU25 um 6,4%. Betrachtet man die Auftragseingänge ohne Schiff- und Bootsbau, Schienenfahrzeugbau sowie Luft- und Raumfahrzeugbau, so betrug der Anstieg in der Eurozone 6,8% und in der EU25 6,9%. Fahrzeugbau beinhaltet NACE 34 (Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen) und NACE 35 (sonstiger Fahrzeugbau, der Schiff- und Bootsbau, Schienenfahrzeugbau sowie Luft- und Raumfahrzeugbau umfasst). Die Auftragseingänge für NACE 35 neigen zu starken Schwankungen und wirken sich sofort nur eingeschränkt auf die Produktion aus. Das neue Aggregat »Auftragsorientiertes verarbeitendes Gewerbe ohne NACE 35« verläuft weniger unregelmäßig. Der Anteil von NACE 35 an den Auftragseingängen der Industrie beträgt 3,9% in der
Eurozone und 4,3% in der EU25.

Diese Schätzungen werden von Eurostat, dem Statistischen Amt der Europäischen Gemeinschaften, veröffentlicht.

Monatliche Veränderungen

Im Sektor Fahrzeugbau wurde im Juni 2006 im Vergleich zum Mai 2006 ein Auftragsrückgang um 4,4% in der Eurozone und um 0,2% in der EU25 verzeichnet. Im Sektor Metallerzeugung und Herstellung von Metallerzeugnissen betrug der Rückgang 3,5% bzw. 3,3%. Beim Maschinen- und Anlagenbau sanken die Auftragseingänge um 3,0% in der Eurozone und um 3,4% in der EU25. Die chemische Industrie wies einen Rückgang um 1,2% bzw. um 0,9% aus. Der Sektor elektrische und elektronische Erzeugnisse verbuchte in der Eurozone einen Rückgang um 0,6%, in der EU25 dagegen einen Anstieg um 1,5%. Im Textil- und Bekleidungsgewerbe sanken die Auftragseingänge in beiden Gebieten um 0,5%.

Von den Mitgliedstaaten, für die Daten vorliegen, verzeichneten im Juni 2006 neun Länder einen Anstieg der Auftragseingänge im auftragsorientierten verarbeitenden Gewerbe und sieben einen Rückgang. Die höchsten Steigerungsraten meldeten Lettland (+8,6%), Ungarn (+7,5%), Schweden (+7,1%) und die Niederlande (+5.3%). Die stärksten Rückgänge verzeichneten die Tschechische Republik (-7,8%), Belgien (-4,2%), Irland (-3,2%) und Portugal (-2,4%).

Jährliche Veränderungen

Der Sektor Metallerzeugung und Herstellung von Metallerzeugnissen konnte im Juni 2006 im Vergleich zum Juni 2005 in der Eurozone einen Anstieg um 16,8% und in der EU25 um 16,2% verzeichnen. Der Maschinen- und Anlagenbau verbuchte eine Steigerung um 8,9% in beiden Gebieten. Die chemische Industrie meldete eine Zunahme um 6,8% in der Eurozone und um 6,4% in der EU25. Der Sektor elektrische und elektronische Erzeugnisse legte um 5,1% bzw. 6,7% zu. Im Textil- und Bekleidungsgewerbe kam es in der Eurozone zu einem Anstieg von 3,8% und in der EU25 von 2,5%. Beim Fahrzeugbau wurde ein Rückgang von 6,0% in der Eurozone, jedoch ein Anstieg um 0,9% in der EU25 verzeichnet.

Von den Mitgliedstaaten, für die Daten vorliegen, verzeichneten im Juni 2006 dreizehn Länder einen Anstieg der Auftragseingänge im auftragsorientierten verarbeitenden Gewerbe und drei einen Rückgang. Die höchsten Zuwächse waren in Polen (+27,4%), der Slowakei (+25,1%), Litauen (+21,8%) und Estland (+21,5%) zu beobachten. Rückgänge wurden in Malta (-23,2%), Irland (-2,5%) und Frankreich (-2,3%) festgestellt.

Die saisonbereinigten Reihen für die Eurozone und die EU25 werden berechnet, indem die unbereinigten Reihen der einzelnen Mitgliedstaaten zusammengefasst und einer Saisonbereinigung unterzogen werden. Die saisonbereinigten Zahlen für die europäischen Aggregate basieren somit direkt auf den unbereinigten Reihen aus den Mitgliedstaaten und nicht auf einer Zusammenfassung der saisonbereinigten Indizes der Mitgliedstaaten. Die saisonbereinigten Wachstumsraten der Eurozone und der EU25 können daher von den gewichteten Wachstumsraten der Mitgliedstaaten abweichen. Dieses Verfahren bedeutet auch, dass die Zusammenfassung der Gesamtzahlen nicht auf den veröffentlichten Einzelangaben basiert.

Daten sind für Spanien, Zypern, Italien, Finnland und das Vereinigte Königreich in die europäischen Aggregate einbezogen, wenn sie in der Tabelle als vertraulich angegeben werden. Sie werden auf nationaler Ebene nicht veröffentlicht und sind daher noch vertraulich. Bei den Daten für Irland handelt es sich um arbeitstäglich bereinigte Zahlen.

Auftragseingänge in der Industrie

Prozentuale Veränderung gegenüber dem Vormonat

Jan-06 Feb-06 Mär-06 Apr-06 Mai-06 Jun-06
Eurozone
Auftragsorientiertes verarbeitendes Gewerbe -6,7 3,6 -1,3 -0,8 2,7 -2,5
Auftragsorientiertes verarbeitendes Gewerbe ohne NACE 35 0,6 1,1 -0,1 0,8 2,3 -2,1
Textil- und Bekleidungsgewerbe -2,8 -2,6 -0,6 0,3 3,4 -0,5
Chemische Industrie 0,3 -0,6 0,1 0,9 2,2 -1,2
Metallerzeugung und Herstellung von Metallerzeugnissen -0,8 1,4 0,9 3,6 2,7 -3,5
Maschinen- und Anlagenbau 2,9 -1,2 4,6 2,4 -0,1 -3,0
Elektrische und elektronische Erzeugnisse 0,3 6,6 -3,9 0,7 0,5 -0,6
Fahrzeugbau -15,4 9,3 -6,9 -6,1 4,5 -4,4
EU25
Auftragsorientiertes verarbeitendes Gewerbe -4,3 0,9 -1,1 0,0 2,0 -1,2
Auftragsorientiertes verarbeitendes Gewerbe ohne NACE 35 2,4 -0,9 0,6 1,0 1,6 -1,2
Textil- und Bekleidungsgewerbe -2,4 -2,2 0,0 -0,6 3,2 -0,5
Chemische Industrie 0,6 -1,2 -0,1 1,3 1,5 -0,9
Metallerzeugung und Herstellung von Metallerzeugnissen -0,5 -0,8 1,6 4,2 2,4 -3,3
Maschinen- und Anlagenbau 4,2 -1,6 2,9 2,4 0,2 -3,4
Elektrische und elektronische Erzeugnisse 0,9 4,0 -2,8 2,9 -1,6 1,5
Fahrzeugbau -8,5 -0,7 -3,4 -3,4 2,2 -0,2

saisonbereinigt

Auftragsorientiertes verarbeitendes Gewerbe Jan-06 Feb-06 Mär-06 Apr-06 Mai-06 Jun-06
Eurozone -6,7 3,6 -1,3 -0,8 2,7 -2,5
EU25 -4,3 0,9 -1,1 0,0 2,0 -1,2
Belgien -0,2 2,8 5,0 -2,6 4,2 -4,2
Tschechische Republik 4,8 -3,0 4,2 4,0 5,5 -7,8
Dänemark 1,8 -7,1 0,8 8,9 -4,8 -0,3
Deutschland 1,3 3,6 -5,3 4,6 -1,0 -0,6
Estland 1,4 -5,2 4,9 -1,0 5,1 4,8
Griechenland 3,1 -1,7 3,8 -3,4 6,5 :
Spanien c c c c c c
Frankreich -13,7 -0,6 -2,2 -6,0 3,2 -2,3
Irland 2,8 -4,9 0,7 -7,5 9,7 -3,2
Italien 0,1 6,3 -5,9 6,2 0,6 c
Zypern : : : : : :
Lettland -2,7 24,1 54,6 -33,3 -15,6 8,6
Litauen -0,6 -3,0 9,8 -3,4 5,3 1,3
Luxemburg -2,0 -1,1 21,2 -24,0 15,0 :
Ungarn 18,3 -0,2 10,9 8,1 -9,0 7,5
Malta -0,1 -16,7 9,6 -4,1 -8,5 3,8
Niederlande -1,0 4,0 3,1 3,2 -5,0 5,3
Österreich -4,7 6,8 -0,5 2,3 6,3 :
Polen 44,5 -36,3 20,9 -0,3 5,7 1,4
Portugal -8,6 4,1 2,3 2,1 1,0 -2,4
Slowenien : : : : : :
Slowakei 0,8 8,5 2,2 -1,0 3,4 0,8
Finnland c c c c c c
Schweden 5,6 -3,3 -0,5 1,3 -0,4 7,1
Vereinigtes Königreich c c c c c c

saisonbereinigt
: Daten nicht verfügbar
c vertraulich

Auftragseingänge in der Industrie

Prozentuale Veränderung gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres

Jan-06 Feb-06 Mär-06 Apr-06 Mai-06 Jun-06
Eurozone
Auftragsorientiertes verarbeitendes Gewerbe 9,2 14,1 13,7 3,9 14,9 5,2
Auftragsorientiertes verarbeitendes Gewerbe ohne NACE 35 10,8 11,3 13,6 4,4 16,8 6,8
Textil- und Bekleidungsgewerbe 6,9 0,5 2,7 -3,5 8,6 3,8
Chemische Industrie 8,0 5,9 10,3 1,1 12,2 6,8
Metallerzeugung und Herstellung von Metallerzeugnissen 11,4 14,5 22,2 12,0 28,3 16,8
Maschinen- und Anlagenbau 13,2 9,3 20,2 10,2 20,0 8,9
Elektrische und elektronische Erzeugnisse 9,9 18,2 10,6 6,1 13,3 5,1
Fahrzeugbau 10,0 27,1 10,1 -1,9 7,4 -6,0
EU25
Auftragsorientiertes verarbeitendes Gewerbe 10,7 10,7 12,3 3,7 13,8 6,4
Auftragsorientiertes verarbeitendes Gewerbe ohne NACE 35 13,1 8,2 12,3 4,0 15,7 6,9
Textil- und Bekleidungsgewerbe 5,5 0,0 1,2 -5,7 7,4 2,5
Chemische Industrie 7,7 4,9 9,1 1,4 12,0 6,4
Metallerzeugung und Herstellung von Metallerzeugnissen 11,1 12,8 20,7 10,7 26,8 16,2
Maschinen- und Anlagenbau 14,8 10,8 16,3 7,3 18,4 8,9
Elektrische und elektronische Erzeugnisse 9,2 14,8 10,5 7,2 12,0 6,7
Fahrzeugbau 19,0 12,6 9,3 -0,3 6,1 0,9

Bruttodaten

Auftragsorientiertes verarbeitendes Gewerbe Jan-06 Feb-06 Mär-06 Apr-06 Mai-06 Jun-06
Eurozone 9,2 14,1 13,7 3,9 14,9 5,2
EU25 10,7 10,7 12,3 3,7 13,8 6,4
Belgien 7,4 12,4 19,2 8,7 26,6 12,4
Tschechische Republik 23,0 19,6 28,0 15,5 33,1 9,3
Dänemark 22,8 7,8 9,1 -2,2 1,2 0,5
Deutschland 14,2 16,4 16,0 4,8 19,1 2,5
Estland 19,3 3,1 8,7 5,2 12,0 21,5
Griechenland 12,1 8,9 16,2 7,1 19,9 :
Spanien c c c c c c
Frankreich 7,8 11,1 9,9 -2,8 4,1 -2,3
Irland 8,0 2,5 5,5 -4,1 7,1 -2,5
Italien 7,8 14,5 9,1 10,6 16,5 c
Zypern c c c c c :
Lettland -8,7 46,7 134,8 38,4 8,9 16,4
Litauen 11,2 8,6 23,2 9,4 20,2 21,8
Luxemburg 7,8 15,8 43,1 3,3 25,0 :
Ungarn 24,2 17,0 38,0 0,6 6,4 17,5
Malta 25,1 -7,6 -0,3 -3,9 -10,8 -23,2
Niederlande 10,7 9,4 19,9 13,7 17,6 20,3
Österreich 8,0 9,4 13,8 9,1 21,7 :
Polen 97,8 -30,6 18,1 15,7 32,4 27,4
Portugal 3,6 3,9 -6,5 1,9 15,5 2,7
Slowenien : : : : : :
Slowakei -0,6 15,7 26,7 10,3 23,0 25,1
Finnland c c c c c c
Schweden 18,2 10,1 14,4 3,5 11,6 19,9
Vereinigtes Königreich c c c c c c

Bruttodaten : Daten nicht verfügbar
c vertraulich

Indizes der Auftragseingänge im auftragsorientierten verarbeitenden Gewerbe
saisonbereinigt

(Basisjahr 2000)

06/05 07/05 08/05 09/05 10/05 11/05 12/05 01/06 02/06 03/06 04/06 05/06 06/06
Eurozone 111,4 109,4 110,0 111,8 111,2 117,3 123,8 115,5 119,6 118,0 117,1 120,2 117,2
EU25 112,2 111,2 112,2 113,2 113,1 117,3 124,3 118,9 120,0 118,6 118,6 120,9 119,5
BE 92,8 89,4 91,9 94,5 91,6 96,8 99,8 99,6 102,4 107,4 104,6 109,0 104,4
CZ 215,6 203,2 210,7 204,0 214,1 217,7 220,2 230,7 223,8 233,1 242,4 255,7 235,8
DK 121,6 110,5 115,2 113,5 121,3 119,3 122,1 124,3 115,4 116,4 126,8 120,7 120,3
DE 112,7 116,9 113,1 116,2 118,8 121,1 119,5 121,1 125,5 118,9 124,4 123,2 122,4
EE 215,7 218,1 220,5 223,8 215,2 222,2 233,1 236,4 224,0 234,9 232,5 244,3 255,9
EL 120,0 122,0 133,1 119,8 126,0 123,1 125,7 129,5 127,3 132,2 127,7 136,0 :
ES c c c c c c c c c c c c c
FR 113,6 107,5 110,0 110,5 108,0 139,1 144,1 124,3 123,6 120,9 113,6 117,2 114,5
IE 106,1 96,8 103,8 106,8 103,2 116,8 107,0 110,0 104,6 105,3 97,4 106,8 103,4
IT 102,5 106,4 106,8 103,3 103,6 104,9 107,5 107,6 114,4 107,6 114,3 115,0 c
CY : : : : : : : : : : : : :
LV 263,9 310,0 256,5 247,1 319,9 379,7 269,8 262,5 325,7 503,5 335,6 283,2 307,7
LT 181,3 183,6 189,8 195,9 192,3 208,0 201,5 200,2 194,2 213,2 206,0 216,8 219,7
LU 106,3 103,8 114,7 118,1 109,6 106,3 120,0 117,6 116,3 140,9 107,0 123,1 :
HU 172,3 171,2 161,7 180,2 184,0 186,3 145,7 172,4 172,1 190,9 206,4 187,9 201,9
MT 97,7 75,4 77,5 78,2 72,3 74,3 88,4 88,3 73,6 80,7 77,4 70,8 73,5
NL 98,0 100,2 100,3 106,2 101,0 102,7 107,5 106,5 110,8 114,2 117,9 112,0 117,9
AT 125,9 123,8 129,0 129,5 130,8 135,8 135,9 129,6 138,5 137,7 140,9 149,8 :
PL 135,5 142,5 136,8 140,2 145,1 146,5 144,8 209,3 133,2 161,1 160,6 169,7 172,0
PT 117,8 114,7 115,6 116,7 111,2 118,7 123,6 113,0 117,6 120,2 122,7 123,9 120,9
SI : : : : : : : : : : : : :
SK 171,3 174,0 168,8 180,3 182,5 188,7 186,2 187,7 203,6 208,2 206,2 213,2 215,0
FI c c c c c c c c c c c c c
SE 103,3 110,7 111,5 107,6 117,1 109,7 113,7 120,1 116,1 115,5 117,0 116,6 124,9
UK c c c c c c c c c c c c c

: Daten nicht verfügbar
c vertraulich

EU25: Belgien (BE), Tschechische Republik (CZ), Dänemark (DK), Deutschland DE), Estland (EE), Griechenland (EL), Spanien (ES), Frankreich (FR), Irland (IE), Italien (IT), Zypern (CY), Lettland (LV), Litauen (LT), Luxemburg (LU), Ungarn (HU), Malta (MT), Niederlande (NL), Österreich (AT), Polen (PL), Portugal (PT), Slowenien (SI), Slowakei (SK), Finnland (FI), Schweden (SE) und Vereinigtes Königreich (UK).

Indizes der Auftragseingänge im auftragsorientierten verarbeitenden Gewerbe ohne NACE 35
saisonbereinigt

(Basisjahr 2000)

06/05 07/05 08/05 09/05 10/05 11/05 12/05 01/06 02/06 03/06 04/06 05/06 06/06
Eurozone 110,9 109,3 110,2 111,6 111,0 113,7 115,5 116,2 117,4 117,3 118,2 121,0 118,5
EU25 112,7 111,6 113,4 113,7 113,8 115,7 116,6 119,4 118,3 119,0 120,3 122,2 120,8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.